-,-- € Warenkorb 0 Produkte

Über Putzlappen

Putzlappen

Der Putzlappen ist ein gewebtes oder gewirktes Stofftuch und wird zur Reinigung in Haushalt, Werkstatt und Industrie verwendet.

Es wird unterschieden

  • nach der Verwendung zwischen Einweg- und Mehrwegputzlappen.
  • nach dem Rohmaterial zwischen Neuware und Recycling.
  • nach der Herstellung zwischen Gewebe und Gewirk/ Gestrick
  • nach der Färbung gefärbt (bunt) oder ungefärbt (weiss, rohweiss, natur)

Die deutsche Norm für Einweg-Putzlappen aus Recycling, also sortierten Altkleidern, ist die DIN 61650.

Inhaltliche Wiedergabe der DIN 61650 letzte Version 2005-04 :

die DIN unterscheidet als Sorten

a) bunte Putzlappen,
b) weiße Putzlappen.

Innerhalb dieser Sorten wird zwischen
– Kattun (glattes Gewebe) und
– Trikot (wollige Gewirke)
unterschieden und entsprechend sortiert.

Putzlappen werden auch sortiert und angeboten in anderen Textilarten wie Frottee, Cord, Flanell usw. hergestellt.

Preisunterschiede ergeben sich aus dem Materials, der Farbklassifizierung, dem Arbeitsaufwand und der Verfügbarkeit, so ist z.B. der Schneidaufwand für 10 kg Kattun höher als für 10 kg Frottee.

Bunte und weiße Putzlappen müssen aus trockenen, festen, gewaschenen, sauberen, baumwollenen oder halbleinenen, auch viskosefaserhaltigen Geweben oder Gewirken hergestellt sein, die Chemiefaser-Beimischungen enthalten. Ein Beispiel wäre die klassische Kammgarnmischung 67 % Baumwolle und 33 % Polyester für ein Herren-Oberhemd.

Putzlappen müssen aufgetrennt und frei von Haken, Ösen, Knöpfen, Bändern und Reißverschlüssen sein, Sie sind aber nicht frei von Nähten und Säumen.

Das Mindestmaß von Putzlappen sollte 20 cm x 30 cm betragen, andere gewünschte Größen sind zu vereinbaren. Wir bestellen unsere Putzlappen mit Mindestmaß 30×40 cm, kleinere Stücke können aber vorkommen.

Putzlappen werden nach Gewicht, brutto für netto, gehandelt. Die gängigen Verpackungsarten sind:
a) gestopfte PE-Säcke zu 25 kg;
b) Klein-Pressballen zu 5 kg, 10 kg und 25 kg in PE-Folie.
Handelsüblich sind kraus eingepackte Putzlappen.

In unserem Sortiment finden Sie überwiegend als VPE die 10 kg-Pressballen.

Unsere Firma unterscheidet folgende Farbsortierungen:

weiss Sorte A: nur rohweiss und weiss, ungefärbt

weiss Sorte B: weiss, rohweiss und hochhell, teilweise mit Aufdruck oder Logos

hellbunt: Pastellfarben auch mit weiss, optischer Gesamteindruck ist hell

bunt: helle und dunkle Farben, gemischt, also original wie es kommt

dunkelbunt: dunkle Farben, hoher Schwarz/Grau-Anteil.

Einweg- und Mehrwegsysteme existieren nebeneinander und  haben sowohl Umwelt- als auch Energiebilanzseitig Vor- und Nachteile. Durch die neue Abfallverordnung, nach der der Müll nicht mehr direkt deponiert wird, sondern einer Sortierung und ggf. einer thermischen Verwertung zugeführt wird, wird durch Verbrennung ölverschmierter Einwegputzlappen Brennstoff in den Müllverbrennungsanlagen eingespart.

Sie können auch die Definition PUTZLAPPEN auf www.WIKIPEDIA.de aufrufen, an der wir als Autor „textilputz“ ebenfalls maßgeblich beteiligt sind.

Trikot (Gewebe)

Trikot ist in der Textilindustrie die Bezeichnung für ein spezielles Gestrick.

Durch die Trikotbindung wird der Stoff elastisch und dehnbar. Dazu wird Kette und Unterschuss eingesetzt. Trikot kann längs-, quer- oder diagonalgerippt sein. Trikot-Putzlappen sind nicht fusselfrei, sie fusseln durch die aufgetrennten Maschen an der Schneidkante.

Kattun

Kattun ist ein leichtes, aber dichtes Gewebe aus Baumwolle in Leinwandbindung. Kette und Schuss aus feinen baumwollenen Garnen ergeben ein festes nicht dehnbares Gewebe. Kattun-Gewebe sind im Gebrauch fusselarm, beim Reißen entlang der Kette fusselts. 

Frottee

Frottee, auch Frotté ist ein Gewebe mit besonderer Saugfähigkeit und angenehmen Griff, welches hauptsächlich für Heimtextilien (Handtücher, Waschlappen, Fixleintücher und Bademäntel) verwendet wird. Frottee-Putzlappen fusseln durch die aufgeschnittenen Schlingen und Maschen.

Flanell / Biber

Der Baumwoll-Flanell/ Biber
ist ein dichtes Gewebe aus Baumwolle, das ein- oder beidseitig aufgerauht wurde. Biber wird meist in Leinwandbindung seltener in Köperbindung hergestellt. Biber wird auch Baumwollflanell genannt. Baumwollflanell ist vergleichsweise leicht und deshalb wärmend und saugfähig, außerdem hat es einen sehr angenehmen weichen Griff. Aus Baumwollflanell werden hauptsächlich Flanellhemden, Bettwäsche für die kühlere Jahreszeit und warme Unterwäsche hergestellt.

Molton

Der Molton ist ein aus Baumwolle bestehendes beidseitig gerauhtes Gewebe. Für Putzlappen werden überwiegend die leichten Molton-Qualitäten (bis ca. 190 g/m²) verwendet, die in Leinwandbindung gewebt werden. Molton ist überwiegend bekannt als Wickelunterlage, Tischunterlage in der Gastronomie, Spannauflagen für Matratzen, Bettzubehör.ist ein weicher, vorwiegend aus Baumwolle oder Wolle in Leinwand- oder Köperbindung gewebter Stoff, der auf einer oder beiden Seiten etwas aufgerauht und gewalkt wird. Flanelle sind vergleichsweise leicht, aber dennoch wärmend und saugfähig, außerdem haben sie einen sehr angenehmen weichen Griff.

Quelle: auszugsweise aus dem Textil-Lexikon Wikipedia

suprcomonlineshop

 Einloggen

 |Ausloggen

 | Adminbereich| Ausloggen

suprS